search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Original Title
Das Denken Hochbegabter. Intellektuelle Fähigkeiten und kognitive Prozesse
Parallel titleHow do the gifted think? Intellectual abilities and cognitive processes
Authors GND-ID; GND-ID
SourceZeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 6, S. 789-804 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Denken; Intelligenz <Psy>; Begabung; Hoch Begabter; Fähigkeit; Kognitive Leistung; Kognitive Kompetenz; Kognitive Entwicklung; Denkprozess; Experte; Aufgabenlösen; Problemlösen; Test; Intelligenztest; Psychologie; Forschungsstand; Diskussion
sub-disciplineEducational Psychology
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Trotz jahrzehntelanger Forschung ist unser Wissen über die internen und externen Bedingungen von Hochbegabung unzureichend. Es werden deshalb drei konvergierende aktuelle Forschungsrichtungen diskutiert, die sich als ertragreich für ein besseres Verständnis hoher intellektueller Begabung und Leistung erweisen könnten. Der kognitive Korrelate- und Komponentenansatz befaßt sich mit der Spezifikation kognitiver Prozesse, die bei der Lösung schwieriger Testaufgaben bedeutsam sind. Die Experten-Novizen-Forschung bemüht sich um eine Beschreibung der kognitiven Besonderheiten von Experten, die hohe Leistungen in einem komplexen Inhaltsbereich erbringen. Die an differentiellen Fragen orientierte kognitive Entwicklungspsychologie schließlich bemüht sich um die Aufklärung von Entwicklungsverläufen kognitiver Kompetenzen bei Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeitsniveaus. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1985
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication09.01.2020
CitationWeinert, Franz E.; Waldmann, Michael R.: Das Denken Hochbegabter. Intellektuelle Fähigkeiten und kognitive Prozesse - In: Zeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 6, S. 789-804 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-143747 - DOI: 10.25656/01:14374
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)