search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Simpel, aber doch komplex. Vom Dekodieren zum Leseverständnis
Author GND-ID ORCID
SourceSchulmanagement 49 (2018) 1, S. 28-30 ZDB
Document  (193 KB) (formally and content revised edition)
License of the document In copyright
Keywords (German)Empirische Untersuchung; Deutschland; Lesen; Leseverstehen; Textverständnis; Schriftsprache; Gesprochene Sprache; Phonologie; Schreibenlernen; Lesenlernen; Langzeitgedächtnis; Kognitive Prozesse; Vorwissen; Kind; Vorschulalter; Grundschulalter; Lesekompetenz; Leistungsmessung; Leistungssteigerung
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Early Childhood Education and Care
Document typeArticle (journal)
ISSN0341-8235
LanguageGerman
Year of creation
review statusReview Status Unknown
Abstract (German):Wenn Sie beginnen, diesen Text zu lesen, tun Sie dies vor allem mit einem Ziel: Sie wollen den Inhalt des Textes verstehen. Für ein erfolgreiches Leseverständnis ist der Erwerb unterschiedlicher Fertigkeiten erforderlich. Der folgende Beitrag stellt die Ergebnisse einer Studie zum Lesen lernen vor, die die Bedeutung schriftsprachlicher Vorläuferfertigkeiten verdeutlicht und aufzeigt, wie wichtig die Dekodierfähigkeit für das Leseverständnis ist und schon leichte Verbesserungen, gerade bei schwachen Lesern, mit deutlichen Leistungssteigerungen im Leseverständnis einhergehen können. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchulmanagement Jahr: 2018
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication25.04.2019
CitationEhm, Jan-Henning: Simpel, aber doch komplex. Vom Dekodieren zum Leseverständnis - In: Schulmanagement 49 (2018) 1, S. 28-30 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-169205 - DOI: 10.25656/01:16920
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)