Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
WHO-Jugendgesundheitssurvey - Konzept und ausgewählte Ergebnisse für die Bundesrepublik Deutschland
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID ORCID; GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungErziehungswissenschaft 14 (2003) 27, S. 79-108 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Gesundheit; Gesundheitsverhalten; Gesundheitsförderung; Kindheit; Kind; Jugend; Jugendlicher; Konzept; Ergebnis; Untersuchungsergebnis; Jugendsoziologie; Familie; Schule; Ernährung; Freizeitverhalten; Körper <Biol>; Psyche; Gesellschaft; Risikofaktor; Einflussfaktor; Ziel; Methode; Tabakkonsum; Alkoholkonsum; Cannabis; Sportaktivität; Ernährungsverhalten; Körperbewusstsein; Soziale Benachteiligung; Soziales Umfeld; Lebenswelt; Geschlechtsspezifik; Prävention; Gesundheitsvorsorge; Gesundheitspolitik; Survey; Empirische Untersuchung; Internationaler Vergleich; WHO <Weltgesundheitsorganisation>; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0938-5363
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Autoren berichten über „Konzeption, Methoden und Ergebnisse“ des von der Weltgesundheitsorganisation WHO beauftragten Jugendgesundheitssurveys, der im Herbst 2003 erstmals auch für Deutschland vorgelegt wurde. Der Artikel gliedert sich in die folgenden Unterpunkte: 1. Ziele, Anlage und Methode des Jugendgesundheitssurvey; 2. Ausgewählte Untersuchungsergebnisse des Jugendgesundheitssurvey; 2.1 Gesundheits- und Krankenstatus von Kindern und Jugendlichen (Körperliche Gesundheit, Psychische Gesundheit, Soziale Gesundheit); 2.2 Gesundheits- und Freizeitverhalten von Jugendlichen (Tabak-, Alkohol- und Cannabiskonsum, Körperliche Aktivität und Medienkonsum, Ernährungsverhalten und Körperbewusstsein von Jugendlichen, Ernährungsverhalten, Körperbewusstsein); 2.3 Familie und Gesundheit (Auswirkung der Familienformen auf das Gesundheitsverhalten, Die soziale Lage und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, Soziales Kapital und die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen); 2.4 Schule und Gesundheit (Die Analyse der Lebenswelt Schule, Der Zusammenhang von Schulkultur und Gesundheit) und schließlich 3. Konsequenzen für Prävention und Gesundheitsförderung. Im letzten Punkt plädieren die Autoren insbesondere für ein möglichst frühes Einsetzen und eine umfassende Ausrichtung der Gesundheitsförderung sowie eine spezielle Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher und eine geschlechtsbezogene Gesundheitsförderung sowie Prävention und Gesundheitsförderung in der Schule. (DIPF/ ssch)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftErziehungswissenschaft Jahr: 2003
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.03.2021
Empfohlene ZitierungHurrelmann, Klaus; Klocke, Andreas; Melzer, Wolfgang; Ravens-Sieberer, Ulrike: WHO-Jugendgesundheitssurvey - Konzept und ausgewählte Ergebnisse für die Bundesrepublik Deutschland - In: Erziehungswissenschaft 14 (2003) 27, S. 79-108 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-17254
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)